Aktuelles

  • 27. Juli 2016

    Nachruf - Christa Kolbe-Geipert

    Wir sind sehr, sehr traurig!

    Christa, unsere Myelom-Gruppen-Leiterin und sehr aktives Vorstandsmitglied, hat es leider nicht geschafft. Sie wurde 2005 im Alter von 57 Jahren mit der Diagnose Multiples Myelom konfrontiert. Sie hatte in dieser Zeit die unterschiedlichsten, verfügbaren Therapien und Behandlungsmethoden durchgemacht. Letztendlich hatte sie nach 11 Jahren keine Kraft mehr gegen die Krankheit anzukämpfen.

    Für viele andere MM-Patienten war sie ein Vorbild und konnte anderen immer wieder sehr einfühlsam Mut und Kraft zum Durchhalten geben. Christa hat die deutschen Myelom-Patientenbedürfnisse in Vertretung für unseren Verein auch auf europäischer Ebene als Sekretärin bei der MPe (Myeloma Patients Europe) und international bei GMAN (Global Myeloma Action Network) vertreten. Sie hinterlässt eine große, menschlische Lücke.

    Für uns war Christa nicht nur ein Mitglied, eine Patientin, eine Patientenvertreterin und ein Vorstandsmitglied, sondern vor allen Dingen eine sehr gute, immer hilfsbereite Freundin, mit der wir gerne gemeinsame Stunden verbracht haben. Sie wird uns in ganz vielen Bereichen unwahrscheinlich fehlen.

    Wir sind mit unseren Gedanken auch bei Ihrem Mann und Ihrer Schwester, die für die kommende Zeit und bei der Bewältigung der Trauer viel Kraft brauchen.

  • 7. Juni 2016

    Forschung - Multiples Myelom

    Im Rahmen des Gruppentreffen der LHRM-Myelomgruppe hielt PD Dr. med. Markus Munder von der III. Medizinische Klinik (Hämatologie, Internistische Onkologie & Pneumologie) der Universitätsmedizin Mainz einen Vortrag zur Forschung beim Multiplen Myelom.

    Weiterlesen
  • 28. April 2016

    Bericht: Multiples Myelom Treffen am 28. April 2016

    Zum zweiten diesjährigen Treffen konnten die Organisatoren der Leukämie-Hilfe Rhein Main den Oberarzt PD. Dr. Markus Munder gewinnen. Der auf das multiple Myelom spezialisierte Onkologe ist an der Universitätsmedizin Mainz tätig und leitet eine Forschungsgruppe mit dem wissenschaftlichen Schwerpunkt rund um die Thematik der Tumorimmunologie.
    Einleitend stellte Anita Waldmann für die zahlreichen Anwesenden den Werdegang von Dr. Munder sowie einen Überblick über seine bisherigen Publikationen in der Forschung vor.

    Weiterlesen
  • 26. April 2016

    Hilfe nach der Schockdiagnose

    Anita Waldmann gründete vor 25 Jahren die Leukämiehilfe RHEIN-MAIN e. V. (LHRM e. V.)

    Zum Original-Artikel.

     

    Weiterlesen
  • 7. April 2016

    Auswertung der Umfrage zu Knochenmark Punktionen (KMPs) bei Blutkrebs-Erkrankungen

    Ein Interview mit Bergit Korschan-Kuhle zu diesem wichtigen Thema im Journal für Onkologie  zeigt die Patientensicht und präsentiert weitere Ergebnisse aus der Umfrage. Das aktuelle Heft beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den myelodysplastischen Syndromen (MDS) - Diagnostik, Prognose und Therapie.

    Das Interview kann unter folgendem Link nachgelesen werden:

    http://www.leukaemiehilfe-rhein-main.de/presse/knochenmarkpunktion-die-p...

     

    Weiterlesen
  • 1. März 2016

    Vitamin B17 - "Vom Einsatz ist dringend abzuraten"

    Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft zu Vitamin B17 (Amygdalin).

    Abgedruckt in "Wir 1.16" - die Zeitschrift der Deutschen Kinderkrebsstiftung und der Deutschen Leukämie-Forungshilfe e. V.

    Weiterlesen

Seiten